Onlineworkshop: Querdenken – Was tun, wenn der Onkel schwurbelt?

Nicht erst seit dem Auftreten der Corona-Pandemie lassen sich immer häufiger Querdenker*innen dabei beobachten, wie sie auf krudeste Art und Weise ihre Theorien zu verbreiten versuchen. Dieser Workshop beschäftigt sich mit deren Erkennen und dem Umgang mit ihnen in der eigenen Familie oder dem eigenen Freundeskreis.

Querdenker*innen rühmen sicht oft damit, dass sie die Zusammenhänge durchblicken würden und als einzige die Wahrheit kennen würden. 

Dabei werden widerlegende Fakten nicht anerkannt und Menschen, die nicht der Meinung des „querdenkenden“ sind, spöttisch als „Schlafschaf“ oder ähnlich bezeichnet.

Das an sich ist bereits schwer zu ertragen, bekommt jedoch eine andere Dimension, wenn es im eigenen Freundes- oder Familienkreis auftritt.

Dieser Workshop beschäftigt sich mit den Hintergründen der „Bewegung“.

Er will Hilfestellung beim Umgang mit Ihnen geben und stellt rhetorische Werkzeuge zu Gegenargumentation vor.

11.11.2021, 18 -19.30 Uhr

Referent: Mirko Bode (Der goldene Aluhut)

Querdenker*innen und Ihre verschrobenen Positionen begegnen uns immer häufiger.

Damit umzugehen haben Sie sicher in den letzten Jahren gelernt.

Doch was tun, wenn plötzlich in der eigenen Familie oder im Freundeskreis krude Thesen verbreitet werden?

Mirko Bode versucht uns darauf Antworten zu geben und stellt Lösungsansätze vor.

Der Workshop behandelt die folgenden Themen: 

  • Querdenken – Eine Einordnung
  • Verschwörungsmythen der Bewegung
  • Querdenken im Familienkreis?
  • Psychologie von Verschwörungsgläubigen
  • Rhetorischer Werkzeugkoffer – Aus der Praxis für die Praxis

Ihr individuellen Fragen werden im Rahmen des Möglichen gerne berücksichtigt.

Mirko Bode engagiert sich seit mehreren Jahren als ehrenamtlicher Berater bei “Der goldene Aluhut” gegen Verschwörungstheorien.

Die NGO verleiht ihren jährlichen Negativpreis an die Besten (oder Schlimmsten) Verschwörungstheoretiker*innen, um dieser Gefahr mit Haltung, Humor und Aufklärung entgegen zu treten.

Er kennt die Auswirkungen von Verschwörungserzählungen aus dem eigenen Umfeld und zahlreichen Gesprächen mit betroffenen Angehörigen von „Verschwörungsgläubigen“.

Alle Workshops im Überblick

Endecken Sie alle Workshopangebote und melden Sie sich direkt zu den Workshops an, die für Sie interessant sind. Selbstverständlich ist die Teilnahme für Sie kostenlos.
Workshops
Diesen Artikel teilen
Share on facebook
Share on twitter
Share on email
Share on whatsapp
Share on telegram
Newsletter beziehen

Abonnieren Sie unverbindlich unseren kostenlosen Newsletter und verpassen Sie keine Neuigkeiten rund um Engagiert in Anhalt mehr.

Weiterlesen

Veranstaltungen
Engagiert in Anhalt

Onlineworkshop: Antisemitsmus in der Gegenwart

In Deutschland haben sich Vorfälle mit antisemitischem Hintergrund in den letzen Jahren leider zunehmend gehäuft. Wir beschäftigen uns in diesem Workshop mit Hintergründen dieser Taten und entwickeln Handlungsmöglichkeiten, um ihnen entgegenzutreten.

Weiterlesen »
Scroll to Top

Anmeldung zum Workshop "Jugendbeteiligung mit Best-Practise Beispiel"

(06.12.2021, 18.00-19.30 Uhr)

Anmeldung zum Onlinegespräch "Gesellschaftlich ausgeschlossen. Wie geht barrierearm?"

(18.11.2021, 16.30-18 Uhr)

Anmeldung zum Improtheater "Improkratie oder Demotheater – von Stehgreif bis Stocksteif bietet unsere Herrschaftsform doch immer wieder beste Unterhaltung"

(30.11.2021, 19-20 Uhr)

Anmeldung zum Workshop "Antisemitismus in der Gegenwart: Erscheinungsformen, Verbreitung und Reaktionen"

(02.12.2021, 18.30-20 Uhr)

Anmeldung zum Workshop "Demokratie leben! - digital"

(25.11.2021, 18-19.30 Uhr)

Anmeldung zum Workshop "Aber das stand doch im Amtsblatt? – Bürgerbeteiligung als gemeinsamer Weg von Verwaltung und Bürger*innen"

(16.11.2021, 18-19.30 Uhr)

Anmeldung zum Workshop "Querdenken - Was tun, wenn der Onkel schwurbelt"

(11.11.2021, 18-19.30 Uhr)

Anmeldung zum Workshop "Alles bedacht? Haftung im Vereinsrecht"

(10.11.2021, 18-20 Uhr)
Engagiert in Anhalt

Vielen Dank für Ihre Nachricht!

Wir haben Ihre Nachricht erhalten und melden uns so schnell wie möglich bei Ihnen. 

Für Ihre Unterlagen haben wir Ihnen ebenfalls eine Bestätigungsemail an die von Ihnen eingetragene E-Mailadresse gesendet.

Ihr Team von Engagiert in Anhalt

Sie haben eine Frage, eine konkrete Projektidee oder möchten uns etwas mitteilen?

Dazu können Sie gerne unser Kontaktformular benutzen. Wir melden uns danach so schnell wie möglich bei Ihnen!

Falls Sie lieber gleich persönlich mit uns sprechen wollen, können Sie uns auch gerne direkt kontaktieren.

Die entsprechenden Möglichkeiten finden Sie hier: