Onlinegespräch: Gesellschaftlich ausgeschlossen. Wie geht barrierearm?

Die verschiedenen Ebenen der Barrierefreiheit in Gesellschaft, Alltag, in der Arbeitswelt und bei der Organisation von Veranstaltungen und Projekten mitzudenken, ist eine wichtige Aufgabe, die alle Menschen gleichermaßen angeht. Im Gespräch mit Sandra Heinen wollen wir erörtern, welche Anforderungen wirkliche Barrierefreiheit stellt und wie diese mitgedacht werden können.

Barrierefreiheit umfasst viele Aspekte unseres gesellschaftlichen Miteinanders.

Sie beschränkt sich nicht nur auf bauliche Barrierefreiheit, die Zugänge zu Gebäuden leichter ermöglicht, sondern bedeutet gleichermaßen die Verwendung Leichter Sprache statt komplizierter Amtssprache in Formularen oder die digitale Barrierefreiheit, hinter der sich zum Beispiel das Hinterlegen von Bildbeschreibungen auf Internetseiten verbirgt, sodass jede Person Websites nutzen kann.

Für eine inklusive Gesellschaft geht es nicht ohne räumliche, kommunikative oder technische Barrierefreiheit.

Ohne sie bleibt vielen die Teilhabe am sozialen, politischen und kulturellen Leben verwehrt. Inklusion umzusetzen bedeutet ein Bewusstsein dafür zu schaffen, dass unsere Gesellschaft vielfältig ist und das Verständnis für einander zu stärken.

Die vielen Ebenen der Barrierefreiheit in Gesellschaft, Alltag, in der Arbeitswelt und bei der Organisation von Veranstaltungen und Projekten mitzudenken, ist eine wichtige Aufgabe, die alle Menschen gleichermaßen angeht.


Mit der Referentin Sandra Heinen soll in der Veranstaltung verdeutlicht werden, was Barrierefreiheit eigentlich heißt und wieso sie wichtig ist, welche Dimensionen sie umfasst und worauf im Alltag, Arbeitsleben und Vereinsleben geachtet werden kann, um Barrierefreiheit und so die Teilhabe aller zu ermöglichen.

18.11.2021, 16.30 -18.00 Uhr
Gesellschaftlich ausgeschlossen. Wie geht barrierearm?

Referentin: Sandra Heinen

Die verschiedenen Ebenen der Barrierefreiheit in Gesellschaft, Alltag, in der Arbeitswelt und bei der Organisation von Veranstaltungen und Projekten mitzudenken, ist eine wichtige Aufgabe, die alle Menschen gleichermaßen angeht.

Im Gespräch mit Sandra Heinen wollen wir erörtern, welche Anforderungen wirkliche Barrierefreiheit stellt und wie diese mitgedacht werden können.

Selbstverständlich ist auch Raum für Ihre Fragen vorhanden.

Im Gespräch werden die folgenden Themen behandelt:

  • Was heißt Barrierefreiheit und wieso ist sie wichtig?
  • Welche Bereiche umfasst Barrierefreiheit?
  • Wie kann Barrierefreiheit und somit Teilhabe im Alltag, Arbeitsleben,
    Freizeit und Ehrenamt ermöglicht werden?

Ihre individuellen Fragen werden im Rahmen der Möglichkeiten gerne berücksichtigt.

Sandra Heinen ist hauptamtliche Behindertenbeauftragte und Leiterin des Inklusionsbüro der Stadt Wuppertal.

Sie engagiert sich im Beirat für gutes Leben der Stadt und verfügt über breite Erfahrungen im Inklusionsthemenfeld.

Der Workshop findet online unter Nutzung der Software Webex statt und ist für Sie kostenlos. 

Wenn Sie am Workshop teilnehmen möchten, melden Sie sich bitte mit dem folgenden Formular an.

Anmeldung zum Onlinegespräch

Alle Workshops im Überblick

Endecken Sie alle Workshopangebote und melden Sie sich direkt zu den Workshops an, die für Sie interessant sind. Selbstverständlich ist die Teilnahme für Sie kostenlos.
Workshops
Diesen Artikel teilen
Share on facebook
Share on twitter
Share on email
Share on whatsapp
Share on telegram
Newsletter beziehen

Abonnieren Sie unverbindlich unseren kostenlosen Newsletter und verpassen Sie keine Neuigkeiten rund um Engagiert in Anhalt mehr.

Weiterlesen

Veranstaltungen
Engagiert in Anhalt

Onlineworkshop: Antisemitsmus in der Gegenwart

In Deutschland haben sich Vorfälle mit antisemitischem Hintergrund in den letzen Jahren leider zunehmend gehäuft. Wir beschäftigen uns in diesem Workshop mit Hintergründen dieser Taten und entwickeln Handlungsmöglichkeiten, um ihnen entgegenzutreten.

Weiterlesen »
Scroll to Top

Anmeldung zum Workshop "Jugendbeteiligung mit Best-Practise Beispiel"

(06.12.2021, 18.00-19.30 Uhr)

Anmeldung zum Onlinegespräch "Gesellschaftlich ausgeschlossen. Wie geht barrierearm?"

(18.11.2021, 16.30-18 Uhr)

Anmeldung zum Improtheater "Improkratie oder Demotheater – von Stehgreif bis Stocksteif bietet unsere Herrschaftsform doch immer wieder beste Unterhaltung"

(30.11.2021, 19-20 Uhr)

Anmeldung zum Workshop "Antisemitismus in der Gegenwart: Erscheinungsformen, Verbreitung und Reaktionen"

(02.12.2021, 18.30-20 Uhr)

Anmeldung zum Workshop "Demokratie leben! - digital"

(25.11.2021, 18-19.30 Uhr)

Anmeldung zum Workshop "Aber das stand doch im Amtsblatt? – Bürgerbeteiligung als gemeinsamer Weg von Verwaltung und Bürger*innen"

(16.11.2021, 18-19.30 Uhr)

Anmeldung zum Workshop "Querdenken - Was tun, wenn der Onkel schwurbelt"

(11.11.2021, 18-19.30 Uhr)

Anmeldung zum Workshop "Alles bedacht? Haftung im Vereinsrecht"

(10.11.2021, 18-20 Uhr)
Engagiert in Anhalt

Vielen Dank für Ihre Nachricht!

Wir haben Ihre Nachricht erhalten und melden uns so schnell wie möglich bei Ihnen. 

Für Ihre Unterlagen haben wir Ihnen ebenfalls eine Bestätigungsemail an die von Ihnen eingetragene E-Mailadresse gesendet.

Ihr Team von Engagiert in Anhalt

Sie haben eine Frage, eine konkrete Projektidee oder möchten uns etwas mitteilen?

Dazu können Sie gerne unser Kontaktformular benutzen. Wir melden uns danach so schnell wie möglich bei Ihnen!

Falls Sie lieber gleich persönlich mit uns sprechen wollen, können Sie uns auch gerne direkt kontaktieren.

Die entsprechenden Möglichkeiten finden Sie hier: